Diese Seite per E-Mail empfehlen Diese Seite drucken twitter facebook

28. Nationales Nachwuchsschwimmfest Mühlheim

Am 9. und 10.11.2013 richtete der ASC Mühlheim sein 28. Nationales Nachwuchsschwimmfest aus. Ein Wettkampf der u. a. durch den vorangehenden Kind gerechten Teil gerade bei den Trainern der jüngeren Aktiven eine beliebte Standortbestimmung liefert und bei dem sich die Blau-Weißen mit den leistungsstarken Aktiven der SG Essen, Mühlheim, Oberhausen und des Duisburger ST maßen.

Diesmal legten die Trainer der Blau-Weißen mit 18 Staffelmeldungen einen Schwerpunkt auf die Mannschaftsleistungen und bewiesen erneut mit den Mannschaftszusammensetzungen ihr gutes Geschick.

 

 

Mit Meira Harks (Jg. 07), Ben Wichtermann (Jg. 07), Sophie Breidenbach (Jg. 06), Lara Juana Stratmann (Jg. 06), Raphael Linne (Jg. 06) und Ben Wenschuch (Jg. 06) absolvierten die jüngsten Blau-Weißen am Samstagvormittag den Kind gerechten Teil, setzten dort mit einem ersten Platz in der 4 x 25 m Freistilstaffel, einem zweiten in der 4 x 25 m Brust und dritten in der 4 x 25 m Rückenstaffel erste Akzente und fuhren mit insgesamt sieben Gold, zwei Silber und drei Bronzemedaillen nach Hause .  

 

Am Nachmittag setzten Jasmin Hüchtebrock (Jg. 00), Luisa Antonia Manias (Jg. 02), Elin Volke (Jg. 03) und Melissa Schamell (Jg. 00) mit Bestleistungen in der 4 x 50 m Schmetterlingstaffel den Erfolgskurs mit einem souveränen dritten Platz fort. Mit Unterstützung von Julia Marx (Jg. 00) schwammen Melissa, Jasmin und Antonia auch in der 4 x 50 m Rückenstaffel gegen die starke Konkurrenz auf Platz drei. Besonders spannend gingen die weiblichen Aktiven am Sonntagnachmittag die 4 x 50 m Bruststaffel an. Vor dem ersten Wechsel anderthalb Körperlängen hinter der starken SG Mühlheim zurückliegend, wuchs Melissa Schamell als zweite Schwimmerin über sich hinaus, holte den Rückstand mit einer super Tauchphase und starken Leistung auf, so dass Neele Berninghaus und Jasmin Hüchtebrock diesen Vorsprung zu einer deutlichen Führung von fast 25 Sekunden ausbauen konnten. Eine gleich starke Leistung und ebenfalls Platz eins erzielte die 4 x 50 m Freistilstaffel mit Jasmin Hüchtebrock, Antonia Manias, Gesa Wilden (Jg. 02) und Melissa Schamell. Platz zwei über die 4 x 50 m Freistil männlich sicherten sich Claas Pfeffer (Jg. 02), Finn Berninghaus (Jg. 04), Navrarre Ackermann (Jg. 02) und Augustin König (Jg. 03).

 

Zahlreiche Bestzeiten in den Einzeldisziplinen schwimmend, gingen Medaillen an Finn Berninghaus (Jg. 04), Kathleen Machatik (Jg. 04), Jule Wichtermann (Jg. 04), Jana Brodhage (Jg. 03), Elin Volke (Jg. 03), Navarre Ackermann (Jg. 02), Antonia Luisa Manias (Jg. 02), Claas Pfeffer (Jg. 02), Gesa Wilden (Jg. 02), Jasmin Hüchtebrock (Jg. 00), Melissa Schamell (Jg. 00), Lennart Tollrian (Jg. 99), Chantal Kranz (Jg. 98) und Benita Westerdorf (Jg. 98).

 

Mit neun Gold-, zehn Silber- und 14 Bronzemedaillen erzielten die Blau-Weißen auch an den Nachmittagen ein beeindruckendes Ergebnis.

 

(Autor: bv)