Diese Seite per E-Mail empfehlen Diese Seite drucken twitter facebook

Blau-Weiß-Schwimmer sprinten zu 50 Medaillen

Beim 19. Internationalen Sprint Cup, der am 7. und 8. Juni 2014 in Hagen stattfand, konnten sich die Bochumer Nachwuchsschwimmer gegen Konkurrenz aus Deutschland und den Niederlanden eindrucksvoll in Szene setzen.

„Nach einer langen Saison sind unsere Schwimmer noch einmal sehr konzentriert und fokussiert an den Start gegangen“, so Blau-Weiß-Trainer Stephan Herzog. Lob für die gezeigten Leistungen erhielten die jungen Athleten auch von dessen Trainerkollegen Sebastian Wächter: „50 Podiumsplätzen und 3 Pokale sprechen für sich. Großes Kompliment an die Schwimmerinnen und Schwimmer!“

Je drei Goldmedaillen erschwammen sich Finn Berninghaus, Jg. 2004 (200 m Brust, 100 m. Brust, 50 m Brust) und Noah Wenschuch, Jg. 2000 (50 m Brust, 50 m Freistil, 50 m Rücken). Noah sicherte sich zudem zwei Silbermedaillen (100 m Brust, 100 m Freistil) sowie den dritten Rang über 50 m Schmetterling. Sein Bruder Ben, Jg. 2006, errang zwei Goldmedaillen (100 m Freistil, 50 m Freistil) sowie zwei Silbermedaillen (100 m, 50 m Rücken). Raphael Linne, Jg. 2006, sicherte sich zwei Goldmedaillen (50 m Rücken, 100 m Rücken) und zwei Silbermedaillen (100 m Freistil, 50 m Freistil). Ebenfalls zwei Goldmedaillen (100 m, 50 m Freistil) konnte Kathleen Machatik, Jg. 2004, mit nach Hause nehmen. Darüber hinaus sicherte sie sich den zweiten Rang über 50 m Schmetterling und zwei dritte Plätze (200 m Lagen, 100 m Rücken). Eine Goldmedaille (100 m Schmetterling) und drei zweite Plätze (100 m Freistil, 100 m Rücken, 200 m Brust) erschwamm sich Jule Wichtermann, Jg. 2004. Jana Brodhage, Jg. 2003, sicherte sich eine Goldmedaille (100 m Freistil), zwei Silbermedaillen (200 m Freistil, 100 m Rücken) und eine Bronzemedaille (50 m Brust). Mit einer Goldmedaille (50 m Freistil) und zwei Bronzemedaillen (100 m Freistil, 50 m Rücken) war Marie Kroniger, Jg. 2006, erfolgreich. David Streit, Jg. 2004, erkämpfte sich wie sein Bruder Simon, Jg. 2001, eine Goldmedaille über 200 m Freistil. Zudem konnten sich beide mit je einem dritten Rang über 200 m Freistil bzw. 100 m Schmetterling in die Bestenlisten eintragen. Auch Robert Zeschky, Jg. 2002, sicherte sich neben einem ersten Rang (200 m Schmetterling) eine Bronzemedaille (100 m Schmetterling). Über je eine Goldmedaille freuten sich Sophie Breidenbach, Jg. 2006 (100m Rücken), Rosalie Weiß, Jg. 2004 (200 m Brust) und Leonie Immisch, Jg. 2002 (200 m Brust). Leonie belegte zudem den dritten Rang über 100 m Brust. Silbermedaillen erschwammen sich Romy Nowak, Jg. 2006 (50 m Rücken, 100 m und 50 m Freistil), Letizia Michelle Körber, Jg. 2004 (100 m und 50 m Brust) sowie Laura Oonk, Jg. 2005 (100 m Brust). Celine Juschkat, Jg. 2004, erreichte den dritten Rang über 50 m Schmetterling.

Einen Pokal für die punktbeste Einzelleistung ihres Jahrgangs konnten Marie Kroniger, Ben Wenschuch und Kathleen Machatik (alle 50 m Freistil) mit nach Bochum nehmen.

(Autor: JeWi)