Diese Seite per E-Mail empfehlen Diese Seite drucken twitter facebook

DMSJ Bezirksmeisterschaften

Blau Weiße Aktive schlagen sich tapfer

Am 25./26. Oktober richtete der SV Blau-Weiß Bochum die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend im Bezirk Südwestfalen aus. Es gingen acht Blau-Weiße Mannschaften an den Start.

In der ersten Mannschaft der Jugend E mixed starteten Romy Nowak, Marie Kroniger, Raphael Linne, Ben Wenschuch (alle Jg.2006) und Laura Oonk (Jg.2005) und in der zweiten Sophie Breidenbach, Lara Stratmann (beide 2006), Miriam Proff, Jessica Kühne, Julius Gespers und Luis Sternad (alle 2005). Besonders für die Jüngsten war es zum Teil das erste große Ereignis auf dieser Ebene. Die Erste konnte sich bei elf startenden Mannschaften gut behaupten. Als jüngste und kleinste Mannschaft verloren sie selbst nach einer Disqualifikation und dem darauffolgenden Nachschwimmen nicht ihren Ehrgeiz. Zum Schluß erreichten sie einen respektablen sechsten Platz. Die zweite Mannschaft schied nach zwei Disqualifikationen leider aus. Es können aber alle stolz auf ihre Leistungen sein.

Die erste Mannschaft der weiblichen Jugend D mit Elin Volke, Jana Brodhage, Alina Oonk (alle 2003), Jule Wichtermann, Kathleen Machatik und Letizia Körber (Jg.2004) und Jugend C mit Antonia Manias, Gesa Wilden, Leonie Immisch, Emilia Gespers, Neele Ruhnke (alle 2002) und Neele Berninghaus (2001) erschwammen sich jeweils den dritten Platz.
Die zweite Mannschaft der Jugend D mit Celine Juschkat, Rosalie Weiß, Isabel Hause(Jg.2004), Josephine Wolf und Emilie Immisch ( beide 2003) platzierte sich an neunter Stelle.
Finn Berninghaus, David Streit, Sebastian Orth, Neill Maus (alle 2004) und Patrick Kühne(03) verpassten in der männlichen Jugend D nur knapp mit einem vierten Platz das Treppchen.
Die A-Jugend weiblich in Besetzung Benita Westerdorf, Elena Übrig, Chiara Fiorio (Jg.1998), Charlotte Chronjäger, Michelle Schamell und Nele Rieks (1997) erreichten den zweiten Platz.

B-Jugend weiblich verpasst NRW Finale um einen Platz
Im Jahrgang 2000 gingen Anna Kroniger, Marie Gürtler, Jasmin Hüchtebrock, Melissa Schamell, Julia Marx und im Jahrgang 1999 Jette Rieks an den Start. Sie hatten gute Chancen mit ihrem zweiten Platz an der NRW Entscheidung nächstes Wochenende in Essen teilzunehmen. Mit Spannung wurde auf die Ergebnisse der anderen Bezirke gewartet. Sie verpassen mit dem siebten Platz die NRW Entscheidung denkbar knapp.