Diese Seite per E-Mail empfehlen Diese Seite drucken twitter facebook

Hintergrund der technischen Probleme

Aufgrund eines technischen Defekts musste das Bad wiederholt geschlossen werden.

Zum Hintergrund der derzeitigen Probleme

 

Grundsätzliche Probleme mit der Wasserleitung

Die Wasserleitung der Stadtwerke endet am Zugang zu unserem Bad im Bereich des Parkplatzes. Dort ist der Übergabepunkt mit Wasseruhr, Filter und Druckminderer. Die Hauptwasserleitung zu unserem Schwimmbad stammt aus den 50er Jahren. Sie wurde damals als private Wasserleting verlegt, steht also in unserem Besitz. 

Bereits im Jahr 2015 und 2016 hat es jeweils einen Bruch der Leitung gegeben. Daraufhin wurde Kontakt mit den Stadtwerken zur Änderung unseres Hausanschlusses aufgenommen. Ziel war es dabei den Übergabepunkt in unsere Räumlichkeiten zu verlegen. Dies ist mit einem erheblichen Aufwand und erheblichen Kosten verbunden, da die derzeit verlegten Leitungen in der Staße nicht unseren Anforderungen entsprechen.

Aktuelle Probleme

Nach Teilbefüllung des Beckens war kein Wasserdruck mehr vorhanden. Eine Überprüfung
führte zu dem Ergebnis, dass der Wasserfilter am Übergabepunkt defekt /verstopft war. Er wurde demontiert, so dass die Befüllung fortgesetzt werden konnte. Unmittelbar vor der Eröffnung nach der Umbaufphase kam es zu einem Bruch der Wasserleitung. Dieser konnte noch vor der Eröffnung repariert werden. In der Folge kam es dann zu diversen Brüchen der Wasserleitung. Diese wurden zunächst repariert. Es wurden verschiedene Maßnahmen ergriffen um den Wasserdruck zu senken. Dabei war das Bad immer einige Tage geöffnet und dann wieder geschlossen. Ein Bruch der Leitung unmittelbar am Wanddurchlass unter der Treppe war letztendlich nicht merh zu reparieren. 

 

Es wurde eine Notwasserversorgung hergestellt. Das Bad konnte am Freitag, 24.11.2017 wieder geöffnet werden.

 

Die Herstellung eines neuen Wasseranschlusses bei den Stadtwerken Bochum wurde beauftragt. Bis zum Beginn der Arbeiten verorgen wir das Bad über die Notwasserleitung.