Diese Seite per E-Mail empfehlen Diese Seite drucken twitter facebook

Bronze beim DSV Pokal weibliche U17:

Mit viel Dampf in die neue Saison

Am vergangenen Wochenende konnten unsere Mädels der Jahrgänge 2003 und jünger erstmal in dieser neuen Saison zeigen, was sie können:

04.11.2019

Beim erstmalig aufgelegten DSV Pokal in dieser Altersklasse traf die Mannschaft um das Trainergespann von Frank Lerner, Malte Schulte und Evangelos Characeles auf den Ausrichter des SV Bayer Uerdingen, den ETV Hamburg, SSV Esslingen und den Chemnitzer SV.
Noch vor vier Monaten ging es mit den gleichen Mannschaften in Hamburg um die Deutsche Meisterschaft der U16.
Hier konnten unsere Mädchen leider nicht das gesteckte Ziel einer Medaille erreichen. Man verlor gegen Hamburg mit 2 Toren und wurde nur Vierter.
Seit dem Sommer ist aber vieles anders bei Blau Weiß.
Unser neuer Frauenbundesligatrainer Frank Lerner hat die gesamte Frauenabteilung kräftig durchgeschüttelt.
Das neue Trainerteam hat die Sommermonate genutzt, um Schwachstellenanalyse zu betreiben und akribisch an den erkannten Defiziten zu arbeiten.
Den ersten Erfolg bescherten jetzt unsere U17 Mädels.
Ging das erste Spiel gegen den Turnierfavoriten SV Bayer Uerdingen noch mit 22:11 verloren, kam man mit einer wesentlich napperen Niederlage von 15:8 gegen Chemnitz schon näher heran (Halbzeit 6:6).
Am Sonntag platzte dann der Knoten. Mit 17:13 gewannen die Mädchen gegen den SSV Esslingen und konnten im letzten Spiel gegen Hamburg Revanche nach dem verlorenen Spiel auf der Deutschen Meisterschaft vor vier Monaten nehmen.
Mit 22:15 errangen unsere 12 Mädchen den Sieg und damit die Bronzemedaille.
Unser Trainer Frank Lerner kommentiert das Turnier wie folgt:" Ein toller neuer Wettbewerb in dieser Altersgruppe.Wie immer war das Turnier vom SV Bayer Uerdingen super organisiert. Herzlichen Glückwunsch nochmal auf diesem Weg an den überzeugenden SV Bayer.
Hier wurde in den letzten Jahren tolle Jugendarbeit geleistet, Bayer Uerdingen ist im weiblichen Jugendwasserball z.Z. das Maß aller Dinge.
Ich freue mich aber auch sehr für unsere Mädels. Sie haben in den letzten vier Monaten unheimlich viel gearbeitet und sich nun belohnt.
Wir sind verdient Dritter geworden und haben den Weg nach ganz oben in dieser kurzen Zeit gut verkürzt. Es bleibt noch viel zu tun, aber wir fangen ja gerade erst an…"
Herzlichen Glückwunsch , Mädels!!!
Hier das erfolgreiche Team:
Yara Bonnett (C), Jana Stüwe, Kim Büchter, Finja Clausmeyer, Finja Denker Kyra Dietrichs, Jessica Kühne, Maria Jacobi, Emilie Hildebrand, Laura Kochannek, Isa Hause, Josy Wolff