Diese Seite per E-Mail empfehlen Diese Seite drucken twitter facebook

Wachablösung bei unserer 1. Herren

Peter Voss beendet Trainerkarriere

Fast 10 Jahre leitete Peter Voss verantwortlich die Geschicke unserer 1. Herren Mannschaft.

Hierbei rutschte „Vossi“ noch als Bundesligaspieler des SV BW Bochum in die neue Rolle als Trainer.

In diesen 10 Jahren kratzte unser 1. Team fast in jeder Saison am erneuten Aufstieg in die erste Wasserballbundesliga.

Vossi schaffte es, begabte Jugendspieler in den Herrenmannschaften zu etablieren und damit immer im oberen Tabellenbereich der 2. Liga West zu bleiben.

Diese Aufgabe forderte viel Zeit und Motivation vom Bochumer Urgestein.

Nach der wirklich verkorksten vorletzten Saison (schwache Trainingsbeteiligung, Weggang von Leistungsträgern) wollte Peter noch einmal richtig angreifen.

Mit einem tollen Mix aus routinierten und jungen, talentierten Spielern, setzten sich unsere Blau Weißen sofort zu Beginn der diesjährigen Saison, mit den beiden Duisburger Topteams Amateur und Duisburg 98 an der Tabellenspitze fest.

Dann kam der Lockdown – Covid 19. Die Saison wurde beendet. Seit Mitte Mai dürfen unsere Wasserballer wieder trainieren, aber irgendwie ist alles anders.

Niemand weiß genau, wie es weitergehen wird. Noch geht man von einem neuen Saisonstart Mitte November aus, aber sicher ist dies natürlich nicht.

Die lange Auszeit hat auch bei Peter dazu geführt, die private und berufliche Situation neu zu bewerten.

„Nach 10 Jahren ist es Zeit zu gehen. Meine Spieler wissen genau wie ich etwas anfange und auch wie sie mich steuern können“, so ein schmunzelnder Peter Voss.

„Ich möchte mich mehr meinen beruflichen Zielen sowie meinem Privatleben widmen, aber es ist natürlich auch schwer, nach einer so langen Zeit gänzlich loszulassen.“

Das muss er auch gar nicht:

Fachwart Frank Lerner, gleichzeitig langjähriger Freund von Peter, zur momentanen Situation:“ Ich kenne Vossi seit ewigen Zeiten, wir sind zusammen im Blau Weiß Bochum groß geworden, bis sich unsere Wege zu den verschiedenen Bundesligateams trennten.

Im letzten Jahr haben wir wieder zusammengearbeitet und es war echt super. Ich verstehe und respektiere Vossis Entscheidung. Aber unser 1. Vorsitzender, Herr Dr. Müller-Mai und ich freuen uns, Peter als zukünftigen Teammanager der 1. Herren gewonnen zu haben.

Hier kann er seine Arbeit für den Wasserball unseres Vereins fortzusetzen.“

Insgesamt wird so der Weg zu einer weiter professionalisierten Arbeit vervollständigt.

 

Vossi wurde vor drei Wochen von den Teams der U18 Bundesliga, der Frauenbundesligamannschaft und seiner 1. Herren würdevoll verabschiedet.

Der 1. und 2. Vorsitzende, Herr Dr. Müller-Mai und Christoph Heidenreich, bedankten sich ausdrücklich für die geleistete Arbeit und freuten sich, dass Peter unserem Verein erhalten bleibt.

 

Zum Abschied wird Peter unsere 1. aber auf jeden Fall noch durch den NRW Pokal begleiten.

Dieser im März abgebrochene Wettkampf wird am 20.08. mit der Partie gegen Rheinhausen weitergeführt.

Vielleicht ist hier ja doch noch der ersehnte Titel für Vossi drin!

 

 

Danke Vossi!!!