Diese Seite per E-Mail empfehlen Diese Seite drucken twitter facebook

Web-Individualschule in Bochum unterstützt großzügig unsere Bundesligateams

Dass die Coronakrise den Sport, insbesondere aber auch den deutschen Wasserball arg gebeutelt hat, wurde in den einschlägigen Foren und Medien ausreichend kommuniziert.

Nach eingehender medizinischer und juristischer Prüfung hat der Deutsche Schwimmverband in Zusammenarbeit mit den Vereinen der Bundesliga entschieden, dass die Deutsche Meisterschaft im Wasserball der Männer 2020 ab Ende August ausgespielt werden soll.

Die Frauen Bundesliga zieht voraussichtlich ab Oktober nach.

Das strenge Hygienekonzept, welches diese Austragungen nur möglich macht, wurde am vergangenen Samstag in Uerdingen seitens des DSV, den beteiligten Vereinen der Bundesligen vorgestellt.

Natürlich müssen viele Einschränkungen beachtet werden, aber allein die Möglichkeit weiterzuspielen ist fantastisch.

Vielen Dank an alle Beteiligten des DSV, die dies mit viel Arbeit möglich gemacht haben.

 

Für uns bedeutet dies, dass unsere Frauenbundesliga Mädels sowie unsere U18 Bundesliga männlich wieder Ziele hat.

 

Kopfzerbrechen machte unserem Fachleiter Frank Lerner allerdings die Finanzierung:“

Unser Verein wurde durch die Coronakrise ziemlich strapaziert. Es wäre unredlich in dieser Situation auf Gelder des Vereins zu pochen, die zusätzlich zur Gewährleistung des Hygienekonzeptes für den Bundesligaspielbetrieb zu leisten wären.

Der Verein als Ganzes steht erstmal im Mittelpunkt.“

 

Mit den zusätzlichen Kosten sind die Anforderungen des Hygienekonzeptes des DSV gemeint.

U.a. müssen 48 Stunden vor jedem Spiel sämtliche Spielerinnen/-er sowie der Trainerstab auf Corona getestet werden.

Dies wäre ein erheblicher Kostenfaktor, den unser Verein allein nicht hätte stemmen können.

 

Aber auch in der dunkelsten Stunde, kommt irgendwo ein Licht her.

Dieses Licht ist in diesem Fall ein helles Strahlen, was von der Bochumer Web-Individualschule unter der Leitung von Sarah Lichtenberger ausgeht.

Sarah Lichtenberger ist unserer Abteilung mit ihrer Web-Individualschule schon seit langem eng zugetan.

Egal ob es Ausrüstung für unsere Teams oder Würstchen für die Weihnachtsfeier waren, Sarah hat mit ihrem Team immer etwas möglich gemacht.

So auch jetzt in dieser besonderen Situation.

 

Sarah Lichtenberger:“ Wir durchleben gerade auch für Kinder und Jugendliche eine furchtbare Zeit. Orientierung und Ziele werden rar. Gerade der Sport ist dafür da, Werte wie Fleiß, Motivation, Teamgeist und vieles mehr aufrecht zu erhalten.

Wenn ich mit unserer Schule hier den jungen Wasserballern des SV Blau Weiß Bochum helfen kann, freue ich mich sehr.“

 

Der gespendete hohe vierstellige Betrag stellt die sportliche Zukunft der Bundesligateams sicher.

Unser Fachwart Frank Lerner:

“Ich bin echt sprachlos. Sarah hat mit dieser wundervollen Geste unseren Leistungssport in der Bundesliga gerettet.

Die Teams werden sich etwas Tolles einfallen lassen, um der Web-Individualschule ihre Dankbarkeit zu zeigen.“

 

Auch von Seite des Vorstandes kommt ein herzliches Dankeschön, 1. Vorsitzender Dr. Müller-Mai hierzu:“ Die Web-Individualschule war schon immer ein bemerkenswerter Partner unserer Wasserballer. Aber diese Unterstützung hilft natürlich auch dem Gesamtverein.

Daher gilt mein besonderer Dank Sarah Lichtenberger und ihrem Team für diese tolle Unterstützung.“