Diese Seite per E-Mail empfehlen Diese Seite drucken twitter facebook

Saison 2018/2019

_bwbochum/medien/Wasserball/2019/U16m/2019_Mannschaft_U16M.jpg

Die U-16 Jungenmannschaft (von links): Katrin Dierolf (Coach), Max Stüwe, Johannes König, Simon Brinkmann, Nico Petersen, Max Kaleja, Moritz Staroscik, Mats Hildebrand, Finn Dassow, Patrick Kühne, Leon Dietrich, Mats Baruth, Fynn Göhler, Sirke Dorn, Ali Öszu, Peter Furmaniak (Assistant Coch)

Auf dem Bild fehlen leider: Benedikt Röder, Konstantin Koutsenok, Zakaria Minoun, Emir Nezic, Marc Koriath, Max Gorke

Trainer: Katrin Dierolf / Peter Furmaniak
Ansprechpartner: Katrin Dierolf
Trainingszeiten/Ort:
Wochentag Zeiten (immer Wiesental)
Montag      19:00 – 19:30 Uhr Kraftraum 19:30 – 21:00 Uhr Wassertraining
Dienstag    18:30 – 19:30 Uhr Kraftraum 19:30 – 21:00 Uhr Wassertraining
Mittwoch    19:00 – 19:30 Uhr Kraftraum 19:30 – 21:00 Uhr Wassertraining
Freitag       18:30 – 19:30 Uhr Kraftraum 19:30 – 21:00 Uhr Wassertraining
Spielplan/Tabelle: >>> Tabelle <<< oder >>> Übersicht <<<
Spielberichte+News:

 

Pressestimmen

 

19.06.2019 Das immer wieder verlegte Spiel gegen den SV Bayer Uerdingen stand am Mittwoch unter keinem guten Stern. Lange war es ungewiss, ob dieses Spiel überhaupt stattfinden konnte. Durch ein heftiges Gewitter durfte die Traglufthalle nicht betreten werden, so dass sich schon beide Mannschaften auf ein Unentschieden einigen mussten. Doch kurz vor Ablauf der Karenzzeit gab der Schwimmmeister das Bad frei und so mussten alle ohne großartiges Warmmachen das Spiel beginnen. Die Bochumer fingen sich schnell einen Rückstand ein, von dem sie sich nicht mehr erholten. So ging das Spiel am Ende ohne großartige Gegenwehr hoch mit 3 : 18 verloren.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 0 : 3 / 2 : 11 / 3 : 15 / 3 : 18

Für Bochum spielten: Moritz Staroscik, Mats Hildebrand, Konstantin Koutsenok, Sirke Dorn, Nico Petersen (1), Leon Dietrich, Finn Dassow, Johannes König, Patrick Kühne, Max Kaleja, Max Gorke, Ali Özsu, Simon Brinkmann (2)

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

16.06.2019 Schon 3 Tage später am Sonntagabend bestritten die Bochumer Jungen im Bochumer Unibad das Rückspiel gegen den ASC Duisburg in der NRW-Liga. Diesmal hatten die Bochumer eine ganz andere Körpersprache und man hielt von Anfang an dagegen, gegen einen Gegner gegen den man in den Vorjahren immer recht deutlich verloren hatte. So entwickelte sich ein Spie, in dem der gegnerische Trainer diesmal seine besten Spieler nicht schonen konnte. Trotzdem wurden die Spieler nicht belohnt, wenn sie in den entscheidenden Spielszenen ihre Möglichkeiten nicht ausnutzten und der Gegner dieses in einem sehr guten Konterspiel effektiv ausnutzte. Dieses Spiel zeigte allerdings auch, dass man durchaus gegen die „großen“ Mannschaften mithalten kann.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 4 : 6 / 6 : 11 / 7 : 15 / 13 : 18

Für Bochum spielten: Marc Koriath, Mats Hildebrand (1), Konstantin Koutsenok, Johannes König, Nico Petersen (2), Leon Dietrich (2), Finn Dassow (2), Moritz Staroscik (1), Patrick Kühne (3), Max Kaleja, Max Stüwe, Simon Brinkmann (3)

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

13.06.2019 Am Donnerstagabend mussten die Bochumer Jungen im NRW-Ligaspiel ins Vereinsbad des ASC Duisburg am Kruppsee in der Duisburger Seenplatte reisen. Da die Bochumer in kleiner Besetzung antraten, ergab sich die Mannschaft relativ früh in ihr Schicksal und ließ den unbedingten Kampfeswillen vermissen. Am Ende konnten die Bochumer aufgrund der Tatsache, dass der Gegner nun auch vermehrt die Bankspieler einsetzte, das Ergebnis noch halbwegs erträglich gestalten. So stand am Ende eine 6 : 18 Niederlage zu Buche.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 0 : 5 / 1 : 9 / 3 : 15 / 6 : 18

Für Bochum spielten: Marc Koriath, Mats Hildebrand (2), Nico Petersen (2), Leon Dietrich, Finn Dassow, Moritz Staroscik (1), Patrick Kühne, Max Stüwe, Simon Brinkmann (1)

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

11.05.2019 Am Samstagvormittag empfingen die Bochumer Jungen im heimischen Wiesental im 3. NRW-Liga Spiel die Mannschaft von Krefeld 72.

_bwbochum/medien/Wasserball/2019/U16m/2019-05-11_U16M_Krefeld_1.jpg

Der frühe Termin um 10:00 Uhr morgens hatte wohl noch einige Spieler überfordert und nach einem guten Beginn häuften sich die Nachlässigkeiten. So stand es bis Anfang des 2. Viertels noch 2 : 1 für die Bochumer. Danach hatten die Krefelder einen 8 : 0 Lauf. Ein wenig Hoffnung keimte noch auf, als die Bochumer zum Ende des 3. Viertels mit ihren 2 Toren auf 4 : 9 verkürzten. Im Schlussviertel erhöhte dann der beste gegnerische Spieler sein Torkonto auf 13 (!) Tore.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 1 : 1 / 2 : 6 / 4 : 9 / 5 : 16

Für Bochum spielten: Marc Koriath, Mats Hildebrand, Mats Lerner (2), Sirke Dorn (1), Nico Petersen (1), Leon Dietrich, Finn Dassow, Moritz Staroscik, Patrick Kühne, Max Kaleja (1), Max Gorke, Mats Baruth, Simon Brinkmann

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

04.05.2019 Nach fast einem halben Jahr fand nach etlichen Spielverschiebungen am Samstagnachmittag das 2. NRW-Liga Spiel gegen Bayer Uerdingen im heimischen Wiesental statt bei frischen Temperaturen – im 3. Viertel schneite es sogar ein wenig.

_bwbochum/medien/Wasserball/2019/U16m/2019-05-04_U16M_Schnee-WaBa.jpg

Im 1. Viertel führte der Gegner durch zwei Fernschüsse bereits mit 2 : 0 bevor sich die Bochumer durch eine schöne Kombination durch Simon und Mats Hildebrand und eine schöne Einzelleistung durch Max Kaleja das Unentschieden am Ende des 1. Viertels stand. Danach wogte das Spiel auf beiden Seiten und beim Rückstand von 4 : 5 wurde ein Spieler der Uerdinger ohne Ersatz für 4 Minuten des Feldes verwiesen. Damit war der Kampfeswille bei den Uerdingern gebrochen und die Bochumer zogen auf 12 : 6 bis zum Ende des 3. Viertels davon. Im letzten Viertel wurde dann das Ergebnis verwaltet und die auf der Bank festgefrorenen Spieler kamen auch noch zu ihren Einsatzminuten und die U16 feierte einen verdienten Sieg.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 2 : 2 / 4 : 5 / 12 : 6 / 13 : 10

Für Bochum spielten: Marc Koriath, Mats Hildebrand (4), Konstantin Koutsenok, Sirke Dorn (2), Mats Lerner (4), Leon Dietrich, Finn Dassow, Johannes König, Patrick Kühne, Max Kaleja (3), Max Stüwe, Ali Özsu, Simon Brinkmann

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

09.04.2019 Zum fünften Spiel der Südwestfalenliga traten die Bochumer Jungen am Montagabend bereits zum Rückspiel gegen den Schwimmverein Rote Erde Hamm. Diesmal waren die Bochumer komplett besetzt und die völlig überforderten Hammer kamen diesmal gehörig unter die Räder. Bereits nach 7:35 im 1. Viertel stand es 8: 0, ehe durch Unachtsamkeiten in den letzten 12 Sekunden (!) noch 2 Tore zum 9 : 2 Zwischenstand erzielt wurden. Nach einer deftigen Ansage der Trainerin in der ersten Viertelpause wurden dann die nächsten Viertel souverän ohne Gegentore gespielt.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 9 : 2 / 22 : 2 / 32 : 2 / 42 : 2

Für Bochum spielten: Marc Koriath, Mats Hildebrand (4), Max Gorke, Sirke Dorn (6), Leon Dietrich (2), Finn Dassow (1), Johannes König, Patrick Kühne (2), Max Kaleja (8), Max Stüwe (2), Ali Öszu (5), Simon Brinkmann (5)

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

31.03.2019 Zum vierten Spiel der Südwestfalenliga empfingen die Bochumer Jungen am Sonntag den Schwimmverein Rote Erde Hamm. Da die besten Kräfte zum gleichzeitig stattfindenden U18 Spiel nach Duisburg aushelfen mussten, konnten auch einige Nachwuchsspieler eingesetzt werden. Da die Bochumer sofort wie die Feuerwehr loslegten, konnte blockweise durchgewechselt werden, ohne dass es zu einem Bruch des Spielflusses kam, wobei sich fast jeder in der Torschützenliste eintragen durfte. Die Hammer wehrten sich tapfer mussten sich aber letztendlich, auch in dieser Höhe verdient, den Bochumer Jungen geschlagen geben.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 8 : 0 / 10 : 1 / 14 : 6 / 25 : 9

Für Bochum spielten: Marc Koriath, Konstantin Koutsenok (2), Sirke Dorn (4), Leon Dietrich (7), Finn Dassow (4), Johannes König (2), Patrick Kühne (2), Maximilian Gorke, Max Stüwe (2), Benedikt Röder (1), Ali Öszu (1)

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

17.03.2019 Zum dritten Spiel der Südwestfalenliga mussten die Bochumer Jungen am Sonntag zum Rückspiel nach Dortmund-Derne reisen. Die Mannschaft startete hochmotiviert und hoch konzentriert. Die sehr gute offensive Pressdeckung setzte den Gegner immer wieder unter Druck. Dadurch wurden viele Ballgewinne erzielt, die diesmal effektiv bis zum guten Torabschluss erfolgreich zu Ende gespielt wurden. Alle 13 Spieler konnten munter durchgewechselt werden, ohne dass es einen Bruch im Spiel gab. Am Ende gab es einen verdienten 34 : 6 Kantersieg.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 9 : 1 / 19 : 2 / 25 : 4 / 34 : 6

Für Bochum spielten: Marc Koriath, Mats Hildebrand (5), Fynn Göhler (1), Sirke Dorn (7), Nico Petersen (8), Leon Dietrich (4), Finn Dassow (3), Johannes König, Patrick Kühne, Max Kaleja (4), Max Stüwe (2), Benedikt Röder, Mats Baruth

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

09.02.2019 Zum zweiten Spiel der Südwestfalenliga mussten die Bochumer Jungen am Samstagabend zum Dauerkonkurrenten und Mitfavoriten in der Südwestfalenliga zum SV Lünen reisen. Von Anfang an kam der Gegner aufgrund des offensiven Pressings kaum zur Entfaltung, aber auf der anderen Seite gingen die Jungen mit ihren Chancen äußerst schlampig um und die Passgenauigkeit ließ auch zu wünschen übrig. Dennoch ging es mit einem 4: 0 Vorsprung ins 2. Viertel. Die Lünener steckten aber nie auf und durch einige gut platzierte Weitschüsse konnten sie das 2. und 3. Viertel ergebnismäßig mithalten, während im letzten Viertel ihre Kräfte etwas erlahmten und die Bochumer dann doch noch einen nie gefährdeten 17 : 8 Sieg nach Hause fuhren.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 4 : 0 / 7 : 3 / 12 : 7/ 17 : 8

Für Bochum spielten: Marc Koriath, Mats Hildebrand (2), Konstantin Koutsenok, Sirke Dorn (5), Nico Petersen (4), Leon Dietrich (3), Finn Dassow, Moritz Staroscik (1), Patrick Kühne, Max Kaleja, Max Stüwe, Ali Öszu, Simon Brinkmann (1)

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

13.01.2019 Im ersten Spiel der Südwestfalenliga hatten die Bochumer Jungen am Sonntag ein Heimspiel im Westenfeld gegen die U16 aus Dortmund-Derne. Von Anfang an wurden die Bochumer ihrer Favoritenrolle gerecht und setzten den Gegner mit einem guten Pressing unter Druck. Die Dortmunder wehrten sich tapfer. Die Bochumer konnten fleißig durchwechseln, so dass am Ende aufgrund konditioneller Überlegenheit ein 31 : 6 Sieg zu Buche stand. Hierbei zeigte sich, dass vor allem die neuen jüngeren Jahrgänge immer besser in die Spielabläufe integriert sind und so auch das gesamte Bochumer Spiel entscheidend nach vorne bringen.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 6 : 1 / 13 : 5 / 22 : 5 / 31 : 6

Für Bochum spielten: Moritz Staroscik, Mats Hildebrand, Mats Baruth, Fynn Göhler (1), Nico Petersen (6), Leon Dietrich (2), Finn Dassow (3), Johannes König (3), Patrick Kühne (1), Max Kaleja (5), Max Stüwe (2), Ali Öszu (3), Simon Brinkmann (5)

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

05.01.2019 Am Samstagmittag fuhren 18 Jungen zu einem weiteren Wasserballturnier nach Dordrecht/Niederlande um das Neue Jahr sofort zünftig mit Wasserball einzuläuten. Auch hier mussten wir in der U17-Kategorie starten, wir konnten aber im Vorfeld aus der gemeldeten Mannschaft 2 Teams bilden. Nach einem kleinen Spaziergang vor dem Abendessen im Stayokay Dordrecht wurde abends gebowlt. Am Sonntagmorgen wurde dann um 10:00 Uhr das 1. Spiel angepfiffen.

Spiele:

Blau Weiß Bochum : ZVVS (Vlaardingen-Schiedam) 3 : 3

Bochum Blue : ZPB (Barendrecht) 2 : 7

Blau Weiß Bochum : Zeester 4 : 7

Bochum Blue : MNC Dordrecht 1 : 2

Durch dieses unglückliche Ergebnis, Bochum Blue führte noch bis 1 Minute vor Schluss mit 1 : 0 gegen Dordrecht, mussten die beiden Bochumer Teams gegeneinander, welches Blau-Weiss Bochum nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 7 : 1 gewann.

Foto 1

Foto 2

Foto 3

Foto 4

Foto 5

Foto 6

Für Bochum spielten (von links): Peter Furmaniak (Coach), Marc Bachstein, Mats Baruth, Ali Öszu, Benedikt Röder, Leon Dietrich, Fynn Göhler, Finn Dassow, Johannes König, Marc Koriath, Florian Clausmeyer, Konstantin Koutsenok, Hannes Heidenreich, Max Kaleja, Patrick Kühne, Mats Hildebrand, Jesse Wagner, Simon Brinkmann, Nico Petersen, Katrin Dierolf (Coach)

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

28.12.2018 Was gibt es besseres als Wasserballspielen, das dachten sich die Jungen, als sie zum Wasserballturnier am Freitagmorgen zwischen Weihnachten und Neujahr nach Eindhoven aufbrachen. Die gemeldete U16 wurde durch 4 Jg. 2002 verstärkt, weil wir in den Niederlanden in der U 17 melden mussten. Die insgesamt 16 Jungen mussten in Kurzspielen alle untergebracht werden, so dass es nie zu einem ruhigen Spielaufbau kam. Trotzdem war es auf jeden Fall ein Erlebnis bei einem Jugendwasserballturnier in der Super-Schwimmhalle von Eindhoven auf 6 Feldern gleichzeitig zu spielen und außer Lebkuchenessen und Fernsehen und Computerspielen sich auch ein wenig zu bewegen.

Ergebnisse:

BWB : ZVL 1886 (Leiden) 3 : 3

BWB : Watervlo (Utrecht) 4 : 6

BWB : Arethusa (Oss bei ´s-Hertogenbosch) 5 : 3

BWB : Waterpolo Den Haag 4 : 8

BWB : MNC Dordrecht 3 : 7

(Durch den 3. Platz in der Vorrundengruppe mussten die Bochumer gegen den anderen Vorrundendritten antreten).

_bwbochum/medien/Wasserball/2019/U16m/2018-12-28_U16M_PC280140.jpg

_bwbochum/medien/Wasserball/2019/U16m/2018-12-28_U16M_PC280145.jpg

Für Bochum spielten: Marc Bachstein, Mats Baruth, Simon Brinkmann, Florian Clausmeyer, Finn Dassow, Leon Dietrich, Fynn Göhler, Hannes Heidenreich, Mats Hildebrand, Marc Koriath, Patrick Kühne, Emir Nezic, Nico Petersen, Benedikt Röder, Jesse Wagner, Nicolas Wartmann

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

01.12.2018 Weihnachtswasserballturnier 2018 in Düsseldorf >>> klick <<<

 

10.11.2018 Zum Saisonauftakt fuhren die Bochumer Jungen am Samstag nach Krefeld um im ersten Spiel der NRW-Runde gegen den SV Krefeld 72 zu spielen. Die Bochumer spielten zu Anfang sehr konzentriert was mit einem guten ersten Viertel (3 : 2) belohnt wurde. Mit zunehmender Spieldauer, nachdem der Gegner von Manndeckung auf Zonendeckung umgestellt hatte, schlichen sich aber immer mehr Flüchtigkeits- und Abspielfehler ein, so dass der Gegner letztendlich sich entscheidend absetzen konnte. Trotz der Niederlage lässt sich aber konstatieren, dass man gegen diesen Gegner im Rückspiel gewinnen kann.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 3 : 2 / 3 : 3 / 6 : 8 / 7 : 12

Für Bochum spielten: Marc Koriath, Mats Hildebrand (2), Bendikt Röder, Fynn Göhler, Nico Petersen (2), Leon Dietrich (1), Hannes Heidenreich, Patrick Kühne, Max Kaleja (1), Mats Baruth, Ali Öszu, Simon Brinkmann (1)

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

Kroatien 2018