Diese Seite per E-Mail empfehlen Diese Seite drucken twitter facebook

Saison 2018/2019

Mannschaft: Malte Schulte, Max Fries,  David Wanka, Bastian Wehmeier, Michael Motte, Florian Lerner, Jan Hiltrop, Till Westbrock, Nico Petersen, Mats Hildebrand, Mats Lerner, Udo Greine, David Greine, Claas Pfeffer, Uli Sonnenschein, Fabius Fettweis, Max Kaleja
Trainerin: Katrin Dierolf
Ansprechpartner: Katrin Dierolf
Trainingszeiten/Ort: wie Herren 1
Spielplan/Tabelle: >>> Tabelle <<< / >>> Dieter-Mark-Gedächtnispokal<<<

Spielberichte+News:

 

17.06.2019 Am Montagabend spielte der Bochumer Verbandsligist im Bochumer Unibad im Pokal gegen den SV Lünen 08. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit wechselnden Führungen, dabei konnte sich keine Mannschaft mit mehr als 2 Toren absetzen. Lünen 2. Viertel 6:56 mit 5 : 3 und Bochum im 4. Viertel 4:42 mit 9 : 7. Am Ende stand ein hart erkämpfter Sieg der die Bochumer zur Teilnahme an der Pokalendrunde berechtigt.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 2 : 2 / 5 : 5 / 8 : 10 / 11 : 12

Die Bochumer spielten in folgender Besetzung: Uli Sonnenschein, Mats Hildebrand (2), David Wanka, Nico Petersen (1), Till Westbrock, David Greine, Udo Greine (1), Michael Motte (2) Jan Hiltrop, Max Kaleja, Bastian Wehmeier (1), Claas Pfeffer (2)

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

22.06.2019 Am Samstagabend spielte der Bochumer Verbandsligist gegen den direkten Abstiegsplatz. Eine Niederlage mit 2 Toren oder mehr hätte den letzten Tabellenplatz und den damit verbundenen direkten Abstieg bedeutet. Dementsprechend hochmotiviert ging die junge Mannschaft ins Spiel. Es wurde um jeden Ball gefightet, aber es schlichen sich auch einige Stockfehler ein. So stand es bis zur 6. Minute des 3. Viertels 7 : 7, ehe die Lünener erstmals einen 2 Tore Vorsprung herausschossen. Nun begann das dramatische letzte Viertel mit abwechselndem 1 und 2 Tore Vorsprung, wobei die Bochumer letztendlich zwar mit 11 : 12 verloren, aber den direkten Abstiegsplatz durch genau ein Tor vermieden hatten.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 2 : 2 / 5 : 5 / 8 : 10 / 11 : 12

Die Bochumer spielten in folgender Besetzung: Uli Sonnenschein, Mats Hildebrand, Evangelos Charachles (2), Nico Petersen (3), Till Westbrock (1), Florian Lerner (3), Udo Greine (1), Claas Pfeffer (1), David Greine, Max Kaleja, Marc Dietrich, Simon Brinkmann

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

15.06.2019 Am Samstagabend mussten die Spieler, die aufgrund von Personalproblemen direkt vorher schon in der 1. Mannschaft aushalfen nach 30 Minuten Pause gegen die Mannschaft des SV Derne 1949 antreten. Bis Ende des 2. Viertels (5:30) konnten die Bochumer mit dem Stand von 1 : 1 gut dagegenhalten, dann ließen aber doch die Kräfte nach und der Gegner konnte sich immer weiter absetzen, so dass am Ende eine Niederlage stand, die das Erreichen des drittletzten Platzes unmöglich macht und es dann in der nächsten Woche zum Showdown kommt, wo es gilt den letzten Platz zu vermeiden, um den direkten Abstieg zu vermeiden.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 1 : 1 / 1 : 3 / 1 : 6 / 1 : 7

Die Bochumer spielten in folgender Besetzung: Uli Sonnenschein, Mats Hildebrand, Dennis Salamon, Nico Petersen, Till Westbrock, David Greine, Udo Greine, Michael Motte, Jan Hiltrop, David Wanka, Claas Pfeffer (1), Frederik Grunewald, Simon Brinkmann

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

01.06.2019 Am Samstagabend spielten die Bochumer Verbandsligisten gegen die 2. Mannschaft des Düsseldorfer SC. Die Mannschaft spielte wie immer gefällig und höchst engagiert und man belohnte sich bis zum Ende des 3. Viertels mit einer 5 : 1 Führung, obwohl weitere hochkarätige Chancen nicht genutzt werden konnten. Im letzten Viertel wurde der Gegner dann aber doch noch einmal stark gemacht und nur dank der Routine von Carsten Dorn konnte der verdiente Sieg am Ende gerettet werden. Dieser Sieg bedeutete nach über einem halben Jahr auch das Verlassen des letzten Tabellenplatzes. In den noch ausstehenden letzten beiden Saisonspielen muss der Abstand vom Tabellenende (bisher nur ein Tor in der Tordifferenz besser) noch weiter ausgebaut werden.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 3 : 1 / 3 : 1 / 5 : 1 / 6 : 5

Die Bochumer spielten in folgender Besetzung: Uli Sonnenschein, Carsten Dorn (1), Dennis Salamon, Nico Petersen (3), Till Westbrock, David Greine, Udo Greine (1), Malte Schulte, Jan Hiltrop (1), Frederik Grunewald, Simon Brinkmann

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

16.05.2019 Am Donnerstagabend mussten die Bochumer Verbandsligisten zum Tabellennachbarn SV Derne fahren. Es entwickelte sich ein Spiel in dem sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. So kam es im letzten Viertel zum Showdown und 90 Sekunden vor Schluss kamen die Bochumer durch das Tor von Simon Brinkmann mit 9 : 8 in Führung. Nach einer weiteren vergebenen Chance waren kurz vor Schluss die Gegner am Zug, als die Dortmunder zweimal alleine vor dem Bochumer Tor auftauchten. Beides Mal rettete Uli Sonnenschein in den 1 gegen 1 Situationen die Bochumer Führung, so dass am Ende ein Sieg euphorisch gefeiert werden konnte, der die lange Durststrecke ohne Sieg beendete.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 1 : 1 / 4 : 4 / 5 : 6 / 9 : 8

Die Bochumer spielten in folgender Besetzung: Uli Sonnenschein, David Wanka, Dennis Salamon, Carsten Dorn (2), Till Westbrock, Leon Dietrich, Udo Greine (2), Claas Pfeffer, Jan Hiltrop, David Greine (4), Marc Dietrich, Simon Brinkmann (1)

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

30.03.2019 Am Samstagabend fuhren die Bochumer Verbandsligisten zum Tabellennachbarn WSV Bocholt. Bis zu Anfang des 4. Viertels lief es rund für die Bochumer. Nachdem die Bocholter Spieler ihr sowieso schon ruppige Spielweise allerdings noch weiter verschärften – ein Spieler musste mit einem Cut am Auge verletzungsbedingt ausscheiden – und die Schiedsrichter die teilweise brutale Aktionen nicht unterbanden, kippte das Spiel zugunsten der Gastgeber und man verlor das letzte Viertel mit 1 : 7 und damit auch das gesamte Spiel mit 10 : 13.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 2 : 3 / 5 : 4 / 9 : 6 / 10 : 13

Die Bochumer spielten in folgender Besetzung: Fabius Fettweis, Mats Hildebrand (2), David Wanka, Nico Petersen (2), Till Westbrock, Marc Dietrich, Udo Greine (2), Michael Motte (2), Max Kaleja, Claas Pfeffer (3), Simon Brinkmann

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

23.02.2019 Am Samstagabend fuhren die Bochumer Verbandsligisten zur Drittvertretung des von Duisburg 98. Wieder sollte es ein Debakel geben. Bereits nach dem 1. Viertel lagen die Bochumer aussichtslos mit 0 : 5 hinten. Die 3 Tore waren dann nur noch Ergebniskosmetik.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 0 : 5 / 0 : 7 / 2 : 13 / 3 : 19

Die Bochumer spielten in folgender Besetzung: Fabius Fettweis, Mats Hildebrand, Udo Greine, David Greine, Nico Petersen (1), Michael Motte, Jan Hiltrop, Nikolai Scharf, Max Kaleja, Simon Brinkmann (2)

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

12.02.2019 Am Dienstagabend fuhren die Bochumer Verbandsligisten zur Zweitvertretung des Düsseldorfer SC, welche in der Tabelle ganz oben liegen. Es entwickelte sich von Anfang an das schwere erwartete Spiel. Trotzdem gingen die Düsseldorfer entscheidend in Führung und auch am Ende als man mit 1 Mann mehr – ein Düsseldorfer bekam eine „Rolle“ mit 4 Minuten ohne Ersatz – konnte man das Ergebnis etwas erträglicher gestalten. Anzumerken ist noch, dass 4 neue Spieler in die Abläufe eingespielt werden mussten, wobei die Abläufe sicherlich im weiteren Fortlauf der Saison sich weiter verbessern werden.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 1 : 1 / 1 : 3 / 4 : 7 / 7 : 11

Die Bochumer spielten in folgender Besetzung: Fabius Fettweis, Mats Hildebrand (1), David Wanka (1), Nico Petersen, Till Westbrock, Mats Lerner (1), Udo Greine, Claas Pfeffer, Jan Hiltrop (2), Max Kaleja, David Greine, Evangelos Charachles (2)

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

09.02.2019 Am Samstagabend traten die Bochumer Verbandsligisten unter schlechten Voraussetzungen bei der WSG Oberhausen an, weil sowohl die 1. Herrenmannschaft als auch die U16 quasi zeitgleich ein Meisterschaftsspiel hatten. So durften einige „alte Herren“ in der 2. Herrenmannschaft aushelfen. Es zeigte sich aber, dass dieses Gemisch durchaus erfolgreich sein kann, denn bei wechselnder Führung konnte sich bis zur 4. Minute des letzten Viertels (9 : 11) keine Mannschaft mit mehr als einem Tor absetzen. Nachdem die Bochumer dann in der drittletzten Minute den Anschlusstreffer erzielten, gelang eine Sekunde vor Spielende der umjubelte Ausgleich.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 2 : 2 / 3 : 3 / 7 : 6 / 11 : 11

Die Bochumer spielten in folgender Besetzung: Fabius Fettweis, Christian Koch (2), David Wanka (1), Claas Pfeffer (1), Till Westbrock (1), Franz-Josef Nölke (2), Nikolai Scharf (1), Michael Motte (1), Harald Westbrock, Axel Lettmann, Malte Schulte (2)

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

20.01.2019 Am Sonntagabend machten die Bochumer Verbandsligisten sich auf den weiten Weg nach Aachen um gegen die Zweitvertretung des Aachener SV anzutreten. Das Bochumer Team konnte aufgrund kurzfristiger Absagen nur mit 7 Mann spielen. So hieß es auch dieses Mal, Schadensbegrenzung zu betreiben. Bis zur Halbzeit konnte man noch einigermaßen mithalten, ehe der Gegner, der aus dem Vollen schöpfen konnte, kräftemäßig sich noch deutlich absetzen konnte.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 2 : 3 / 5 : 7 / 5 : 10 / 6 : 14

Die Bochumer spielten in folgender Besetzung: Uli Sonnenschein, Mats Hildebrand, Nico Petersen, Claas Pfeffer (1), Till Westbrock (1), Michael Motte (2), Jan Hiltrop (2)

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

08.12.2018 Am Samstagabend empfingen die Bochumer Verbandsligisten die Drittvertretung von Duisburg 98 im heimischen Unibad. Die Bochumer mussten in kleiner Besetzung (7 Feldspieler) antreten. Aufgrund einer hervorragenden Centerleistung konnten die Bochumer sich bis zu Anfang des 4. Viertels auf Augenhöhe behaupten, ehe dann doch die Kräfte etwas nachließen und der Gegner dann doch noch zu einem ungefährdeten 11 : 7 Sieg kommen konnte. Das Fazit des Bochumer Spielertrainers Bastian Wehmeier lautete, dass die Kampfmoral und auch das Zusammenspiel der Jungen mit den Alten sehr gut funktionierte.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 3 : 5 / 5 : 6 / 7 : 9 / 7 : 11

Die Bochumer spielten in folgender Besetzung: Fabius Fettweis, Mats Hildebrand, Dennis Salamon (1), Nico Petersen (5), Till Westbrock (1), David Wanka, Jan Hiltrop, Bastian Wehmeier, Uli Sonnenschein

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

01.12.2018 Am Samstagabend empfingen die Bochumer Verbandsligisten den Bocholter WSV im heimischen Unibad. Nach 2 Auftaktniederlagen blieben diesmal die Punkte in Bochum. Die junge Mannschaft wurde wieder durch 2 erfahrene Spieler zum hart umkämpften Sieg geleitet.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 2 : 2 / 5 : 3 / 6 : 5 / 7 : 6

Die Bochumer spielten in folgender Besetzung: Fabius Fettweis, Mats Hildebrand (1), David Wanka, Nico Petersen (1), Till Westbrock (1), Michael Motte (2), Jan Hiltrop (1), Claas Pfeffer (1), Uli Sonnenschein, Malte Schulte

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

24.11.2018 Am Samstagabend spielten die Bochumer Verbandsligisten im heimischen Unibad gegen den Tabellenführer WSG Vest aus Recklinghausen. Wie im ersten Spiel reichte es nur zu einer 7 : 12 Niederlage. Dazu schrieb die Recklinghäuser Presse:

_bwbochum/medien/Wasserball/2019/Herren_2/2018-11-24_Bild1.jpg

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 0 : 1 / 2 : 3 / 3 : 6 / 7:12

Die Bochumer spielten in folgender Besetzung: Fabius Fettweis, Mats Hildebrand, David Wanka (3), Nico Petersen, Till Westbrock (1), Florian Lerner, Frederik Grunewald, Michael Motte, Jan Hiltrop (2), Max Kaleja, Florian Clausmeyer, Malte Schulte (1)

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

14.11.2018 Am Donnerstagabend traten die Bochumer Verbandsligisten zum Saisonauftakt gegen die Mannschaft des SV Kamen in Kamen an. Die mit 3 älteren Spielern angereisten Bochumer fanden sich immer besser im Wasser zurecht, trotzdem reichte es nur zu einer 7 : 12 Niederlage.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 1:3 / 3:5 / 4:7 / 7:12

Die Bochumer spielten in folgender Besetzung: Uli Sonnenschein, Mats Hildebrand, Dennis Salamon, Nico Petersen, Till Westbrock (2), Florian Lerner (2), David Wanka (1), Michael Motte (1), Jan Hiltrop (1), Max Kaleja, Malte Schulte

Bericht: Hans-Peter Furmaniak