Diese Seite per E-Mail empfehlen Diese Seite drucken twitter facebook

Saison 2018/2019

_bwbochum/medien/Wasserball/2019/U18m/2019-05-19_U18M_Mannschaft.jpg

Mannschaft: (von links) Florian Lerner, Jesse Wagner, Udo Greine, David Greine, Simon Brinkmann, Nico Petersen, David Wanka, Claas Pfeffer, Max Kaleja, Mats Hildebrand, Nicolas Wartmann, Florian Clausmeyer, Coach Katrin Dierolf, Alexander Röder

Trainerin: Katrin Dierolf
Ansprechpartner: Katrin Dierolf
Trainingszeiten/Ort: Wiesental falls nichts anderes genannt
Montag 19:00 – 19:30 Uhr Kraftraum 19:30 – 21:00 Uhr Wassertraining
Dienstag 19:30 – 20:30 Uhr Kraftraum 20:30 – 21:45 Uhr Wassertraining mit Herren 3
Mittwoch 20:00 – 21:45 Uhr Wassertraining im Unibad
Freitag 18:30 – 19:30 Uhr Kraftraum 19:30 – 21:00 Uhr Wassertraining
Spielplan/Tabelle: >>> Tabelle <<< / >>> Übersicht <<<
Spielberichte+News:

 

11.07.2019 Zum letzten Spiel der U18 NRW-Liga standen die Bochumer bereits vor dem Spiel als Tabellenzweiter und damit als Teilnehmer des Final Four fest. Trotzdem reiste man hochkonzentriert am Donnerstagabend in das Rheinbad nach Düsseldorf. Die Bochumer Jungen legten auch gleich los wie die Feuerwehr und beim Stand von 4 : 0 nach 5 Minuten war klar, dass die Bochumer die überlegene Mannschaft war und damit allen 12 Spielern Gelegenheit geben konnte, sich zu präsentieren. So kam es eigentlich nie zu einem Bruch des Spielflusses, wobei man noch einige Gelegenheiten liegen ließ und es durch Nachlässigkeiten es doch noch zu Düsseldorfer Gegentoren kam.

Die Viertelstände aus Bochumer Sicht waren: 5 : 1 / 9 : 4 / 13 : 4 / 16 : 5

Die Bochumer spielten mit: Florian Clausmeyer, Mats Hildebrand (2), David Wanka (2), David Greine (3), Nico Petersen (2), Florian Lerner (1), Udo Greine (3), Nicolas Wartmann, Max Kaleja (2), Max Stüwe, Alexander Röder, Simon Brinkmann (1)

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

27.06.2019 Nachdem die Bochumer Mannschaft das Hinspiel gegen den Tabellenführer ASC Duisburg verloren hatte, musste die U18 Mannschaft diesmal zum Rückspiel nach Duisburg reisen. Auch diesmal begegneten sich 2 Mannschaften auf Augenhöhe, wenn auch die Duisburger wieder zuerst führungstechnisch von den Bochumern absetzten. Im letzten Viertel wurde dann aber doch noch im Gegensatz zum Hinspiel der Vorsprung verkürzt.

Die Viertelstände aus Bochumer Sicht waren: 2 : 5 / 4 : 8 / 6 : 11 / 11 : 14

Die Bochumer spielten mit: Florian Clausmeyer, Mats Hildebrand, David Wanka, David Greine (2), Nico Petersen (3), Udo Greine (4), Florian Lerner (2), Patrick Kühne, Max Stüwe, Alexander Röder

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

29.05.2019 Zur ungewöhnlichen Zeit (am Mittwochabend) spielten die Bochumer Jungen gegen die Mannschaft von ASC Duisburg. Es entwickelte sich ein hart umkämpftes Spiel, bei dem am Anfang die Duisburger besser aus den Startlöchern kamen. Nach einem zwischenzeitlichen 2 : 8 Rückstand, kämpften sich die Bochumer im 3. Viertel wieder auf 8 : 9 (6:09 auf der Uhr) heran. Trotz großem Kampf lag die Bochumer Mannschaft bis zur vorletzten Minute mit 4 Toren im Hintertreffen (6:10 Uhr) ehe die Duisburger in den letzten 110 Sekunden noch 4 Tore zur 10 : 17 Niederlage schossen.

Die Viertelstände aus Bochumer Sicht waren: 1 : 3 / 4 : 8 / 8 : 12 / 10 : 17

Die Bochumer spielten mit: Marc Koriath, Mats Hildebrand (1), Nicolas Wartmann, David Greine (1), Nico Petersen (1), Florian Lerner, Udo Greine (3), Claas Pfeffer (2), Patrick Kühne, Max Kaleja (2), Max Stüwe, Alexander Röder, Simon Brinkmann

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

19.05.2019 Am Sonntagvormittag spielten die Bochumer Jungen unter idealen Bedingungen – die Sonne schien und das Wasser war entsprechend gut temperiert – gegen die Mannschaft von Duisburg 98.

_bwbochum/medien/Wasserball/2019/U18m/2019-05-19_U18M_67.jpg_bwbochum/medien/Wasserball/2019/U18m/2019-05-19_U18M_68.jpg

_bwbochum/medien/Wasserball/2019/U18m/2019-05-19_U18M_69.jpg_bwbochum/medien/Wasserball/2019/U18m/2019-05-19_U18M_70.jpg

_bwbochum/medien/Wasserball/2019/U18m/2019-05-19_U18M_71.jpg_bwbochum/medien/Wasserball/2019/U18m/2019-05-19_U18M_72.jpg

_bwbochum/medien/Wasserball/2019/U18m/2019-05-19_U18M_73.jpg_bwbochum/medien/Wasserball/2019/U18m/2019-05-19_U18M_74.jpg

_bwbochum/medien/Wasserball/2019/U18m/2019-05-19_U18M_75.jpg_bwbochum/medien/Wasserball/2019/U18m/2019-05-19_U18M_76.jpg

_bwbochum/medien/Wasserball/2019/U18m/2019-05-19_U18M_77.jpg

Von Anfang an hielt sich die Mannschaft an die taktischen Vorgaben der Trainerin und die Duisburger hatten Schwierigkeiten kontrolliert einen Angriff vor das heimische Tor zu bringen. Im 2 Viertel wurde durch diesmal konsequenteres Ausnutzen der Konterchancen der Grundstein für den auch in dieser Höhe verdienten 13 : 3 Sieg gelegt. Im weiteren Verlauf konnte die Trainerin allen Spielern genügend Spielzeit gewähren ohne dass es ein Bruch im Spielfluss gab. Damit sind die Bochumer weiterhin Tabellenführer der NRW-Liga.

Die Viertelstände aus Bochumer Sicht waren: 3 : 1 / 8 : 1 / 10 : 3 / 13 : 3

Die Bochumer spielten mit: Florian Clausmeyer, Mats Hildebrand, David Wanka (2), Nicolas Wartmann, Nico Petersen (4), Florian Lerner (1), Udo Greine (3), Claas Pfeffer, Max Kaleja (2), David Greine, Alexander Röder, Simon Brinkmann (1)

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

11.05.20119 Am Samstagvormittag mussten die Bochumer Jungen in der U18-NRW-Liga direkt nach dem U16-Spiel ebenfalls gegen die Krefelder spielen.

_bwbochum/medien/Wasserball/2019/2019-05-11_U18M_Krefeld_1.jpg

_bwbochum/medien/Wasserball/2019/2019-05-11_U18M_Krefeld_2.jpg

_bwbochum/medien/Wasserball/2019/2019-05-11_U18M_Krefeld_3.jpg

_bwbochum/medien/Wasserball/2019/2019-05-11_U18M_Krefeld_4.jpg

Um die Spieler zu erwärmen, neben der kalten Witterung und dem kalten Wasser mussten einige Spieler auch im U16-Spiel davor spielen, hatten einige Eltern dankenswerterweise heißen Tee und heißen Kakao gekocht. Als guter Gastgeber bekamen auch die gegnerischen Spieler die heißen Getränke. Nach zähem Beginn, wo der Gegner immer wieder die Bochumer Führung ausgleichen konnte, stand es zum Ende des 3. Viertels 5 : 4 für die Bochumer. Dann reichten starke 3,5 Minuten um einen beruhigenden 7 Tore Vorsprung vom 6 : 4 (6:13 im 3. Viertel) bis zum 11 : 4 (1:45 im 4. Viertel herauszuschießen. Damit festigen die Bochumer die Tabellenspitze der NRW-Liga.

Die Viertelstände aus Bochumer Sicht: 2 : 1 / 3 : 3 / 8 : 4 / 12 : 6

Die Bochumer spielten mit: Florian Clausmeyer, Mats Hildebrand (1), David Wanka (1), Sirke Dorn, Nico Petersen, Florian Lerner, Udo Greine (1), Claas Pfeffer (1), David Greine (3), Max Kaleja, Mats Lerner (5), Jesse Wagner, Simon Brinkmann

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

10.03.2019 Am Sonntagabend mussten die Bochumer Jungen in der U18-NRW-Liga nach Krefeld reisen. Wegen Bauarbeiten im Krefelder 50m-Bad wurde das Spiel kurzfristig in das kleine 25m Bad verlegt. Es entwickelte sich von Anfang an ein lebhaftes Spiel in dem der Kapitän David wanka die ersten beiden Tore markierte. Nachdem der 2. David, diesmal Greine, mit seinen 2 Toren die erste Vorentscheidung zum 4 : 1 herausschoss, fand der Gegner nie mehr entscheidende Möglichkeiten den Bochumer Sieg zu gefährden. So konnten alle Spieler ihre Spielanteile bekommen und am Ende hieß es leistungsgerecht 10 : 4 für die Bochumer U18. Dieser Sieg gegen einen Gegner, gegen den man in den letzten Jahren immer wieder, wenn auch knapp, verloren hatte, lässt das Ziel des Erreichens des Final Fours näher rücken.

Die Viertelstände aus Bochumer Sicht waren: 1 : 0 / 4 : 1 / 5 : 2 / 10 : 4

Die Bochumer spielten mit: Florian Clausmeyer, Mats Hildebrand, David Wanka (2), Sirke Dorn, Nico Petersen, Florian Lerner, David Greine (3), Claas Pfeffer (1), Mats Lerner (2), Max Kaleja, Udo Greine (2), Alexander Röder, Simon Brinkmann

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

26.01.2019 Am Samstagnachmittag empfingen die Bochumer Jungen in der U18-NRW-Liga den Bocholter WSV, gegen den die Bochumer Jungen im Auswärtsspiel mit einem Tor verloren hatten. Es war also eine Revanche angesagt. Aber wie im Hinspiel konnten sich die Bochumer Jungen durch nachlässige Fehler nie entscheidend absetzen. Obwohl die Bochumer zur Halbzeit mit 4 : 2 führten, wurde der Gegner noch einmal aufgebaut, so dass es am Ende des 3. Viertels 5 : 5 Unentschieden stand. Am Ende gab es dann aber doch noch den hauchdünnen 7 : 6 Sieg.

Die Viertelstände aus Bochumer Sicht: 1 : 1 / 3 : 1 / 5 : 5 / 7 : 6

Die Bochumer spielten mit: Florian Clausmeyer, Mats Hildebrand, David Wanka, Sirke Dorn, Nico Petersen (3), Florian Lerner, Nicolas Wartmann, Claas Pfeffer (2), Patrick Kühne, Max Kaleja (2), Jesse Wagner, Alexander Röder, Simon Brinkmann

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

12.01.2019 Am Samstagnachmittag empfingen die Bochumer Jungen in der U18-NRW-Liga den Düsseldorfer SC, gegen den sich die Bochumer Jungen seit Jahren immer wieder schwer taten. Auch diesmal hatten die Jungen von Anfang an ihre gut herausgearbeiteten Chancen leichtfertig vertan. Trotzdem gab es immer wieder eine Führung bis zur 4. Minute des letzten Viertels. Bis zu diesem Zeitpunkt hätten die Bochumer eigentlich deutlich führen müssen. So kam es, wie es oft in solchen Spielen läuft, der Gegner witterte Morgenluft und erzielte in dieser besagten 4. Minute 2 Tore zur Düsseldorfer 5 : 4 Führung. In den letzten 3 Minuten wurde durch Nicos Tor zum 5 : 5 eine Initialzündung bei den Bochumern entfacht und es gelangen noch 3 weitere Bochumer Tore zum verdienten aber lange Zeit am seidenen Faden hängenden Sieg.

Viertelstände aus Bochumer Sicht: 3 : 2 / 4 : 3 / 4 : 3/ 8 : 5

Die Bochumer spielten mit: Florian Clausmeyer, Mats Hildebrand, David Wanka (9), Marc Bachstein , Nico Petersen (1), Florian Lerner (1), Jesse Wagner, Claas Pfeffer, Patrick Kühne, Max Kaleja , Max Stüwe, Alexander Röder, Simon Brinkmann

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

23.11.2018 Am Freitagabend mussten die Bochumer Jungen zum am weitest entfernten Gegner nach Bocholt reisen. Dort fand das Auftaktspiel der NRW-U18 Runde für die Blau-Weißen gegen Bocholter WSV statt. Gegen einen Gegner, der nie aufsteckte, erreichten die wenigsten Bochumer ihre Normalform. Immer wieder wurden gute spielerische Ansätze im Angriff durch eine ungenügende Verteidigung zunichte gemacht. So fuhr man am Ende eine nicht unverdiente Niederlage gegen einen vermeintlich zu schlagenden Gegner ein.

Die Viertelstände aus Bochumer Sicht waren: 5 : 7 / 9 : 8 / 12 : 13 / 14 : 15

Die Bochumer spielten mit: Florian Clausmeyer, Mats Hildebrand, David Wanka (9), Sirke Dorn , Nico Petersen (1), Florian Lerner (1), Max Kaleja , Jesse Wagner, Alexander Röder, Simon Brinkmann

Bericht: Hans-Peter Furmaniak

 

Kroatien 2018